Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
  • WS01 1200x350px
  • 1200x350 0012 Ebene 15
  • WS04 1200x350px
  • 1200x350 0016 Ebene 11

Unsere Labore

Unsere Labore können ausschließlich von Schulklassen und Gruppen nach Voranmeldung besucht werden. 

Selbst gewählte Aufgaben können über einen längeren Zeitraum bearbeitet und ggf. in Wettbewerbe wie „Jugend forscht“ eingebracht werden. Die Teams werden von Experten betreut. Ziel ist es, besondere Begabungen zu fördern, Methodenkompetenz in der wissenschaftlichen Arbeit zu vermitteln und Möglichkeiten zur Ergebnispräsentation zu schaffen.

Auch hier bieten wir auf knapp 100 m² Platz für bis zu 32 Schülerinnen und Schülern. Wir führen sowohl fachspezifische als auch fächerübergreifende Programme durch. Die hochmoderne Ausstattung mit Forschungsgeräten erlaubt moderne molekularbiologische Experimente und umfangreiche chemische Analysen und Synthesen.

Das Labor ist großzügig und modern mit Lötstationen, Werkbänken, Werkzeug, Fräsen, Lasercutter und Robotern ausgestattet und bietet auf über 100 m² Platz für bis zu 32 Schülerinnen und Schüler. Die Angebote reichen von zwei- bis sechsstündigen Programmen zu festgelegten Themen bis hin zu Labortagen mit differenzierter Gruppenarbeit an einzelnen Experimenten.

Die Ausstattung für die Physik-Kursstufe beinhaltet sowohl bekannte Schulversuche (u.a. Franck-Hertz- oder Millikan-Versuch)  als auch Geräte für aufwendigere Experimente. So gibt es u. a. ein Röntgengerät,  das Doppelspaltexperiment für Einzelphotonen und eine Ausstattung für Ultraschallmessungen.

Dazu wurden kindgerechte Materialien und didaktische Konzepte entwickelt, mit einer ansprechenden Lernumgebung verbunden und  mit den Bildungsstandards abgestimmt. Da Kinder im Altersbereich 6-10 Jahre besonders begeisterungsfähig sind, können bereits hier die Grundlagen für ein späteres Interesse an Naturwissenschaften und Technik gelegt werden.

Dazu wurden kindgerechte Materialien und didaktische Konzepte entwickelt, mit einer ansprechenden Lernumgebung verbunden und  mit den Bildungsstandards abgestimmt. Da Kinder im Altersbereich 6-10 Jahre besonders begeisterungsfähig sind, können bereits hier die Grundlagen für ein späteres Interesse an Naturwissenschaften und Technik gelegt werden.