Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
  • Experimentalshow03 1200x350px
  • 1200x350 magicandy
  • 1200x350 FLL
  • aktionstag
  • Experimentalshow01 1200x350px
  • 1200x350 lightpainting

August 2016

max. 16 Teilnehmer // Maybach-Labor 

Jeder Teilnehmer baut einen Ventilator, der über eine hochwertige Solarzelle angetrieben wird. Dabei werden Grundlagen des mechanischen Werkens vermittelt.

max. 12 Teilnehmer // Alberti Atelier

In diesem Kurs baut ihr aus Hebel, Rädern und Getriebeteilen eure eigene Fantasiemaschine. Bei der Wahl der Materialien habt ihr eine große Auswahl. Viel Spaß beim Bauen!

max. 12 Teilnehmer // Robert Mayer Labor

Wir wollen den Umgang mit dem Mikroskop erlernen, ein Gefühl für die Vergrößerung entwickeln und interessante Objekte selbst sammeln, bestimmen und betrachten. Unsere schönsten Präparate können wir zeichnen oder fotografieren. Bitte einen USB-Stick mitbringen.

max. 12 Teilnehmer // Alberti Atelier

Wie in einem Kosmetiklabor werden Duschmousse und Badekugeln selbst gemacht. Es werden die Zutaten und Bestandteile erklärt, dann zusammengestellt und verarbeitet. Die zum Benutzen gedachten Eigenkreationen überzeugen dann durch die Wahl der Farbe und besonderer Düfte.

September 2016

max. 12 Teilnehmer // Alberti Atelier

Wie in einem Kosmetiklabor werden Duschmousse und Badekugeln selbst gemacht. Es werden die Zutaten und Bestandteile erklärt, dann zusammengestellt und verarbeitet. Die zum Benutzen gedachten Eigenkreationen überzeugen dann durch die Wahl der Farbe und besonderer Düfte.

max. 14 Teilnehmer // Robert Mayer Labor

Der 4-tägige Kurs vermittelt einen Überblick über gängige molekularbiologische Techniken. Ziel des Kurses ist die Klonierung einer interessanten Region aus dem Bakteriophagen Lambda in einen Plasmidvektor. Die Eigenschaften von DNA und Proteinen, ihre Isolierung, Vervielfältigung und Manipulation werden sowohl theoretisch als auch praktisch untersucht.

In dieser Experimentalshow von Gerhard Heywang scheint die Welt nicht mehr in Ordnung zu sein: In einer Flasche einen Luftballon aufblasen, geht das? Was macht der Flaschenteufel und warum macht er das? Korken fallen auf eine Tischplatte und bleiben senkrecht stehen. Metallscheiben wollen nicht in ein Schnapsglas fallen. Alle Experimente folgen naturwissenschaftlichen Grundgesetzen, die auf verständliche Weise erläutert werden und doch überraschend und unterhaltsam sind.

12:00 Uhr und 16:00 Uhr

Erwecke die Welt der Maschinen außerhalb der üblichen Öffnungszeiten zum Leben. Baue deinen eigenen Automaten und entdecke dabei die spannende Welt der Motoren und Mechanik in unserer Ausstellung von einer anderen Seite. Wer baut die ausgefallenste Pappmaschine? Sei dabei, wenn die spannende Welt der experimenta für einen Abend nur dir und deinen Freunden gehört.

max. 20 Teilnehmer // Maybach Labor // Optimal: GPS-Empfänger oder GPS-taugliche Smartphones mitbringen.

Geocaching, die moderne High-Tech-Schatzsuche, ist ein beliebter Freizeitspaß für alle Altersgruppen. Die meisten Smartphones sind heutzutage GPS-tauglich und es genügen kostenlose Apps. Im Workshop vermitteln wir die Grundlagen des Geocaching. Wie führen die Hinweise und kleinen Aufgaben zu den Zielkoordinaten? Lösen Sie im Anschluss unseren experimenta-Cache.

Oktober 2016

Satelliten sehen mehr als der Mensch. Ob Luftschadstoffe, den Zustand der Wälder, das Atmen von Vulkanen, das Schmelzen von Gletschern oder das Wachstum von Reisfeldern: Ihre Sensoren erfassen aus einer Höhe von einigen hundert Kilometern flächendeckend Informationen über unsere Erde und liefern die objektive Datengrundlage für politische Entscheidungen. Der Vortrag gibt eine Einführung in die faszinierende Welt der Erdbeobachtung und zeigt ihre Möglichkeiten und Grenzen auf.

Nils Sparwasser, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Earth Observation Center, Oberpfaffenhofen

Mit dem Berufsorientierungstag kommt der „Discovery Industry Truck” am 7. und 8. Oktober auf den Parkplatz der experimenta. Der Erlebnistruck auf zwei Stockwerken zeigt dir die Welt der Industrie - live!

Besuche spannende Labor- und Technik-Workshops in der experimenta zu folgenden Themen: Nanotechnik, Medizindiagnostik, Lebensmittelanalyse, Arduinoprogrammierung, Pragrammieren mit Scratch, Löten. Spreche mit Berufsberatern der Agentur für Arbeit über naturwissenschaftlich-technische Berufe. Knüpfe Kontakte zu Firmen und informiere dich über Ausbildung und Berufe. Nimm an interessanten Firmen-Workshops teil und entdecke die experimenta.

Wenn Oliver Grammel mit seiner interaktiven Energie-Show vor Ort ist, dann geschieht immer wieder Unglaubliches. Da werden Teelichter zu Bootsmotoren, Silberringe erheben sich scheinbar schwerelos in die Luft - und Neonröhren beginnen zu leuchten, wenn man sie nur berührt.

12:00 Uhr und 16:00 Uhr

Wolltet ihr euch schon immer mal euer eigenes kleines Geräusche-Orchester bauen? Dann seid ihr hier genau richtig! Im zweiten Teil des Abends gehen wir auf Entdeckungsreise in der Klangwunder-Ausstellung.

Montag - Freitag 10:00 - 15:30 Uhr // Wochenende / Feiertage 11:00 - 16:30 Uhr

Für diese Arena haben wir unseren Kubus in eine Geräuscheküche verwandelt! Hier findet ihr alle Zutaten für Geräusche, Klänge und Töne. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und werdet zum „Klang-Meisterkoch”.

November 2016

max. 12 Teilnehmer // Robert Mayer Labor

Wir wollen den Umgang mit dem Mikroskop erlernen, ein Gefühl für die Vergrößerung entwickeln und interessante Objekte selbst sammeln, bestimmen und betrachten. Unsere schönsten Präparate können wir zeichnen oder fotografieren. Bitte einen USB-Stick mitbringen.

max. 14 Teilnehmer // Alberti Atelier

Wir mischen unser eigenes Duschgel! Sorgfältig rühren wir die einzelnen Bestandteile zusammen. Dabei lernen wir auch die einzelnen Inhaltsstoffe und ihre Aufgaben kennen. Wie dein Duschgel duften soll, darfst du selbst entscheiden. Auch bei der Gestaltung des Etiketts für dein Duschgel sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

max. 12 Teilnehmer // Maybach-Labor

In diesem Workshop lernen wir am Beispiel der Mikrocontroller-Plattform "Arduino", was ein Mikrocontroller ist und was ihn von unserem PC oder Smartphone unterscheidet. An einfachen Beispielen finden wir heraus, wie wir den Mikrocontroller programmieren, damit er genau das tut, was wir von ihm wollen. Arduino bringt für uns Lampen zum Leuchten, steuert Ampeln und macht Musik. Mithilfe eines Abstandssensors können wir eine Alarmanlage bauen.

max. 12 Teilnehmer // Alberti Atelier

In diesem Kurs lernt ihr bei welchen Erfindungen die Natur tolle Ideen geliefert hat. Anschließend baut ihr euch einen Flossenstrahlgreifer, für den der Knochenfisch das Vorbild ist.

Überschwemmungen, Erdrutsche, Erdbeben: Mit der steigenden Weltbevölkerung und dem enormen Wachstum städtischer Ballungsräume bedrohen Naturkatastrophen immer mehr Menschen. Weltweit arbeitet daher eine Vielzahl von Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Disziplinen daran, die Auswirkungen solcher Naturkatastrophen zu reduzieren. Der Vortrag stellt vor, wie moderne Methoden der Erdbeobachtung bei Vorsorge und Krisenmanagement unterstützen können.

Dr. Sigrid Roessner, Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ), Potsdam

Auch in diesem Jahr findet wieder unser beliebter Solarmobilbauwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 – 10 statt. Aus einem Bausatz mit Solarpanel, Elektromotor und diversen Kleinteilen müssen die Schülerteams ein Fahrzeug entwickeln, das durch eigene Kraft möglichst schnell eine Distanz von ca. 12 Metern zurücklegt. Bausätze können ab dem 1. Juli reserviert werden. Der Wettkampf mit spannenden Rennen findet am 19. November in der experimenta statt.

Regelwerk

Nachbericht von 2015

Wie kann ich eine Fernbedienung hören? Wie funktioniert der Handwärmer bei der Bundeswehr? Kann man Mundgeruch sehen? Diese und viele weitere Fragen klärt das experimenta-Team in der Quizzenschaftsshow. Die richtigen Antworten erhalten unsere Ratekandidaten dann im Experiment.

12:00 Uhr und 16:00 Uhr

Dezember 2016

Überraschende Geschenke aus dem experimenta-Shop befinden sich hinter jedem Türchen unseres Adventskalenders. Sie werden täglich unter allen Besuchern verlost.

Heute könnt ihr wahlweise eine beleuchtete, verschneite Holzhütte gestalten oder einen dreidimensionalen Weihnachtsbaum bauen.
Als Material verwenden wir vorbereitete Holzplatten.
Mit einer Lichterkette bringen wir die Fenster der Hütte oder den Weihnachtsbaum zum Leuchten.

Ein vorsorgender Gewässerschutz setzt eine präzise Gewässervermessung voraus. Dies gilt nicht nur für ferne, weit abgelegene Regionen, sondern auch bei uns. Entsprechend hat nun ein internationales Forscherteam in den vergangenen Jahren den Bodensee mit modernster Technik neu vermessen. Der Vortrag streift sämtliche Aspekte dieses Meilensteins der modernen Gewässervermessung: von der Planung über die Technik bis zu den Ergebnissen und der Verwendung der Daten.

Dr. Martin Wessels, Institut für Seenforschung der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW)